Was ist der Plan?

Wir entwickeln für Sie Kommunikationsstrategien, die zu Ihren Zielen, zu Ihrem individuellen Stil und zu Ihrem Geldbeutel passen.

Zu einer schlüssigen Konzeption gehört die Klärung der Ziele, die möglichst genaue Auswahl Ihrer gewünschten Dialogpartner*innen und die Auswahl und Strukturierung von Inhalten.

Was will ich mitteilen, welche Ziele verfolge ich?

Welches Medium passt zu welchem Vorhaben?

Mit wem will ich kommunizieren?

Wer will mit mir kommunizieren?

Wie genau soll die Kommunikation im konkreten Fall ablaufen?

Was mache ich, wenn die Kommunikation "aus dem Ruder" läuft?

Eine gute Konzeption hilft vor allem in Konfliktsituationen oder, wenn es auf schnelles Reagieren ankommt, dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen, geeignete Antworten zu formulieren und das Richtige zu tun - oder zu lassen!

Zu einem Kommunikationskonzept gehören auch Aufbau und Pflege von Kontakten mit möglichen Dialogpartnern sowie das Planen und Managen von Kommunikationabläufen.

 

Und wenn es mal schiefgeht?

Die Journalisten schreiben, was sie wollen. Vorhabengegner oder Kritiker haben bessere Karten bei den Medien. In den so genannten "social media" gehen unerfreuliche Diskussionen rauf und runter.

Dann ist es gut, wenn man sich im Vorfeld mit solcherlei Situationen auseinandergesetzt hat und sich auf "nasty questions" vorbereitet hat.

Die Kommunikation in unserem Land ist ein freies Feld. Auch in der Öffentlichkeit. Und das ist auch gut so. Das bedeutet aber auch, dass man nicht alles steuern kann, "in den Griff kriegt". Damit umzugehen gehört auch zur Kunst der Kommunikation.